Gerechtes …

(Kommentare: 0)

Gerechtes Unentschieden im ersten Heimspiel der Rückrunde Vor Beginn des ersten Heimspiels der 1.Mannschaft des FC Triesberg war nicht klar, ob die Partie gegen KF Dardania St.Gallen überhaupt angepfiffen werden konnte, doch der Vorstand des FC mobilisierte alle Kräfte und befreite den Platz von den Schneemassen, so dass pünktlich gespielt werden konnte. Als dann endlich gespielt werden konnte, erwischte aber der Gast aus St.Gallen den besseren Start in eine sehr ausgeglichene Partie. Nach 12. Minuten entschied der Unparteiische etwas fraglich auf Elfmeter für Dardania, welcher von Faton Ziberi souverän verwandelt wurde. So führte plötzlich der Gast, aber die Bärger liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und konnten 16 Minuten später reagieren. Reto Tscherfinger sorgte für den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Doch noch vor der Pause (41.) mussten die Männer von Trainer Thomas Beck erneut einen Rückstand hinnehmen, den die Gäste gingen durch Kushtrim Berisha erneut in Führung. So lag das Heimteam zur Pause mit 2:1-Toren zurück. In der zweiten Halbzeit waren die Bärger das etwas spielbestimmendere Team und kamen in der 73. Minute durch Mathias Barandun zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit gab es noch einen negativen Höhepunkt, denn der bereits verwarnte St.Gallner Baskim Redzepi sah seine zweite gelbe Karte und wurde vom Platz gestellt. Danach war das Spiel zu Ende und die Teams trennten sich mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden. Die Bärger bleiben somit auf dem dritten Tabellenplatz, da aber sowohl der FC Rüthi als auch der FC Rheineck siegreich waren, beträgt der Rückstand auf die Spitze nun schon fünf Zähler. KF Dardania St.Gallen hat sich wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet, sie liegen schon 12 Punkte hinter Leader FC Rheineck. Weiter geht es für die Bärger am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel beim FC Heiden.Anpfiff ist um 17 Uhr.

Zurück