November 2019

Unterhaltungsabend FC Triesenberg

2019 (Kommentare: 0)

Unterhaltungsabend FC Triesenberg

2019 (Kommentare: 0)

Falls ihr es nicht mitbekommen habt ... drüben auf Instagram @bärger_bachelorette wurde soeben der zweite Liebesanwärter vorgestellt. Diesen "süssen Bollen" wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten ... dürfen wir vorstellen: Justus Krause!

2019 (Kommentare: 0)

Der erste Kandidat für unsere Show "Bärger Bachelorette" am 23. November am Unterhaltungsabend wurde soeben drüben auf Instagram vorgestellt.... - folgt uns doch unter @baerger_bachelorette und lernt alle Kandidaten und auch die Bachelorette genauer kennen.

2019 (Kommentare: 0)

Derbypleite zum Abschluss Unsere erste Mannschaft verabschiedet sich mit einer knappen 1:2-Niederlage in die Winterpause. Bitter sind 0 Punkte immer, doch jene Pleite im Derby gegen den Nachbarn aus Triesen (FC Triesen - offizielle Seite) schmerzt da schon noch etwas mehr, zumal die Bärger nicht wirklich die schlechtere Mannschaft waren. Von Beginn weg nahm das Team von Thomas Beck in Triesen nämlich das Spiel in die Hand, Triesen wahr mehrheitlich mit verteidigen beschäftigt. Und als der Unparteiische nach einem Rempler von Torwart Kinlde an Tscherfinger auf Elfmeter entschied, hätte sich das Gästeteam auch belohnen müssen - doch Tscherfinger verschoss. Nur 10 Minuten später machte es Alessandro Büchel auf der anderen Seite besser und brachte Triesen mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich gelang den Bärgern aber nur kurze Zeit später. Dieses mal stand Tscherfinger goldrichtig und verwertete nach einem Querpass souverän zum 1:1-Ausgleich - da lief die 36. Spielminute. Im zweiten Durchgang wurden die zahlreich erschienenen Zuschauer nicht etwa mit Offensivfussball sondern eher mit "Mittelfeldgeplänkel" unterhalten (ideal ist dieses Wort nicht). Die Bärger fanden gegen die tief stehende Defensive der Triesner nicht wirklich die richtigen Mittel, und sorgten dafür, dass das Heimteam immer besser ins Spiel fand. Ein Sonntagsschuss von Fabian Hutter, der per Lattenunterkante in der 79 Minute im Tor einschlug bedeutete das 2:1 für Triesen Spielertrainer Hutter liess sich dann nach getaner Arbeit auch gleich wieder auswechseln Triesenberg warf nun alles nach vorn, um vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Und diesen hatte Pascal Foser in der 94. Minute auf dem Fuss. Nach einem Eckball kam die Kugel zum eigentlich gelernten Abwehrspieler, doch anstatt ins Tor schoss er den Ball darüber. Mit dieser Niederlage - es war die dritte in Folge - rutschen wir in der Tabelle auf den 5. Platz ab. Nun verabschieden wir uns erstmal in die Winterpause.

2019 (Kommentare: 0)