Herzlich Willkommen beim FC Triesenberg!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Big News!

Nachdem die letzten Tage immer wieder Gerüchte auf dem internationalen Trainermarkt aufgekommen sind, freut es uns enorm heute verkünden zu dürfen, dass die aktuellen Trainerteams der ersten sowie der zweiten Mannschaft, auch die nächste Saison wieder an der Seitenlinie stehen werden.

Trainerteam Bärger 1:
Alessio Haas (Cheftrainer), Rahmet „Rambo“ Abdi (Co-Trainer), Miodrag „Bato“ Pupovac (Torwart-Trainer)

Trainerteam Bärger 2:
Marco Beck (Cheftrainer), Kevin Beck (Co-Trainer)
Mehr sehenWeniger sehen

1 day ago
Big News!

Nachdem die letzten Tage immer wieder Gerüchte auf dem internationalen Trainermarkt aufgekommen sind, freut es uns enorm heute verkünden zu dürfen, dass die aktuellen Trainerteams der ersten sowie der zweiten Mannschaft, auch die nächste Saison wieder an der Seitenlinie stehen werden.

Trainerteam Bärger 1:
Alessio Haas (Cheftrainer), Rahmet „Rambo“ Abdi (Co-Trainer), Miodrag „Bato“ Pupovac (Torwart-Trainer)

Trainerteam Bärger 2:
Marco Beck (Cheftrainer), Kevin Beck (Co-Trainer)

Unser heutiger Geburtstagsgruss geht an David „Pupi“ Pupovac.

Heute feiert der jüngste aus der Pupovac-Gang seinen 23.-Geburtstag. Pupi, wie er so liebevoll bei uns genannt wird, ist seit fast zwei Jahren Teil der FC Triesenberg Familie. Einen kurzen Ausflug machte er im vergangenen Winter über die Grenzen, doch seit letztem Sommer ist er wieder mit unseren Farben verbunden. Ob in der ersten oder in der zweiten Mannschaft Pupi hat bereits für beide Teams seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, nicht umsonst trägt er mit der Nummer 1 eine legendäre Rückennummer. Aktuell sitzt Pupi aber eine Verletzung aus, denn vor ein paar Wochen verteidigte er mit seinem letzten Hemd das Tor des Bärger 2, dies leider zu Lasten seiner Schulter.

Wie man also merkt, haben wir mit Pupi ein wahrliches Torwarttalent in unseren Reihen, doch noch eine viel grössere Persönlichkeit. Durch seinen unbändigen Willen auf dem Platz schafft er es die unmöglichen Bälle zu halten. Neben dem Platz ist Pupi allerdings ein eher ruhiger, zurückhaltender aber netter junger Mann.

Lieber David, wir wünschen dir zum Geburtstag alles Gute! Bleib so wie du bist.
Mehr sehenWeniger sehen

2 days ago
Unser heutiger Geburtstagsgruss geht an David „Pupi“ Pupovac.

Heute feiert der jüngste aus der Pupovac-Gang seinen 23.-Geburtstag. Pupi, wie er so liebevoll bei uns genannt wird, ist seit fast zwei Jahren Teil der FC Triesenberg Familie. Einen kurzen Ausflug machte er im vergangenen Winter über die Grenzen, doch seit letztem Sommer ist er wieder mit unseren Farben verbunden. Ob in der ersten oder in der zweiten Mannschaft Pupi hat bereits für beide Teams seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, nicht umsonst trägt er mit der Nummer 1 eine legendäre Rückennummer. Aktuell sitzt Pupi aber eine Verletzung aus, denn vor ein paar Wochen verteidigte er mit seinem letzten Hemd das Tor des Bärger 2, dies leider zu Lasten seiner Schulter. 

Wie man also merkt, haben wir mit Pupi ein wahrliches Torwarttalent in unseren Reihen, doch noch eine viel grössere Persönlichkeit. Durch seinen unbändigen Willen auf dem Platz schafft er es die unmöglichen Bälle zu halten. Neben dem Platz ist Pupi allerdings ein eher ruhiger, zurückhaltender aber netter junger Mann.

Lieber David, wir wünschen dir zum Geburtstag alles Gute! Bleib so wie du bist.

Ein Ergebnis vom Wochenende fehlt noch & zwar das vom Bärger 2!

Am vergangenen Freitag fing sich das Bärger 2-Wonderland schrammen ein, was das Thema Aufstiegsränge betrifft. In der 40‘ Spielminute war es soweit, die Gäste aus Diepoldsau erzielten den ersten Treffer gegen die Zwiebelturmkicker nach über 350 Minuten, dies war aber erstmals nicht absehbar… doch kurz vor dem Ende der ersten Hälfte konnte Elia Widmer sein erster Treffer für unsere Farben erzielen und somit das Ergebnis wieder ausgleichen.

Nach dem Pausentee kamen die Bärger aber träge zurück, so war es wenig verwunderlich, dass die Gäste gleich wieder zur erneuten Führung trafen. Das Spiel gestaltete sich dann auf beiden Seiten gleich, ein langer Ball von den Verteidigern in die Spitze und dann hoffen, dass die Stürmer etwas damit anfangen können. Das Problem an diesem Fussball war, dass aus Bärger-Sicht kaum zweite Bälle gewonnen wurde und somit es schwierig war sich überhaupt Chancen herauszuspielen. Aus diesem Grund war es nicht ganz unverdient, als die Gäste dann das Ergebnis auf 1:3 schraubten, welches dann schlussendlich auch der Endstand war.

Die Köpfe dürfen aber nicht hängengelassen werden, denn die Chancen auf eine Spitzenplatzierung sind noch immer vorhanden! Am Samstag geht es dann weiter & unsere Bärger-Allstars wollen in Rheineck die richtige Reaktion zeigen.
Mehr sehenWeniger sehen

2 days ago
Ein Ergebnis vom Wochenende fehlt noch & zwar das vom Bärger 2!

Am vergangenen Freitag fing sich das Bärger 2-Wonderland schrammen ein, was das Thema Aufstiegsränge betrifft. In der 40‘ Spielminute war es soweit, die Gäste aus Diepoldsau erzielten den ersten Treffer gegen die Zwiebelturmkicker nach über 350 Minuten, dies war aber erstmals nicht absehbar… doch kurz vor dem Ende der ersten Hälfte konnte Elia Widmer sein erster Treffer für unsere Farben erzielen und somit das Ergebnis wieder ausgleichen.

Nach dem Pausentee kamen die Bärger aber träge zurück, so war es wenig verwunderlich, dass die Gäste gleich wieder zur erneuten Führung trafen. Das Spiel gestaltete sich dann auf beiden Seiten gleich, ein langer Ball von den Verteidigern in die Spitze und dann hoffen, dass die Stürmer etwas damit anfangen können. Das Problem an diesem Fussball war, dass aus Bärger-Sicht kaum zweite Bälle gewonnen wurde und somit es schwierig war sich überhaupt Chancen herauszuspielen. Aus diesem Grund war es nicht ganz unverdient, als die Gäste dann das Ergebnis auf 1:3 schraubten, welches dann schlussendlich auch der Endstand war.

Die Köpfe dürfen aber nicht hängengelassen werden, denn die Chancen auf eine Spitzenplatzierung sind noch immer vorhanden! Am Samstag geht es dann weiter & unsere Bärger-Allstars wollen in Rheineck die richtige Reaktion zeigen.