Nachrichten Liste

8. Spieltag! ⚽️💪 Bärger 1 vs. FC Sargans

2019 (Kommentare: 0)

8. Spieltag! ⚽️💪 Bärger 2 vs. FC Au-Berneck 05 3a

2019 (Kommentare: 0)

Heute feiert unsere Nr. 26 seinen Geburtstag und natürlich gratuliert auch der FC Triesenberg. Alles Gute zum Geburtstag Pascal Foser. 🥳🎁

2019 (Kommentare: 0)

Knappe Niederlage beim FC Bad Ragaz Die Bärger reisten am vergangenen Samstag mit zwei Siegen gegen die Spitzenklubs FC Ems (0:2) und Chur 97 (0:1) im Gepäck zum nächsten Auswärtsspiel beim FC Bad Ragaz und waren entsprechend selbstbewusst, auch diese Partie erfolgreich zu gestalten. Der Start in die Partie erwies sich allerdings nicht gerade wie gewünscht. Beide Mannschaften waren zu Beginn sehr auf die eigene Defensive fokussiert, sodass auf beiden Seiten wenig Straufraumszenen zu sehen waren. Nach einer knappen Viertelstunde schossen die Ragazer das erste Mal an die Latte, dies war bis dahin die grösste Chance. Aber auch die Bärger hatten kein Glück, denn der junge Kevin Santos fasste sich nur wenige Minuten später ein Herz und traf mit seinem Abschluss leider nur den Pfosten. Doch nach einer guten halben Stunde stand es dann plötzlich 1:0 für die Gastgeber. Einen Freistoss von der rechten Seite konnten die Bärger nicht klären und Kevin Bigger erzielte wie aus dem nichts die Führung. Das Heimteam konnte diesen Vorsprung bis zur Pause verwalten und so lagen die Männer um Trainer Thomas Beck zurück. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte Auswirkungen auf den Beginn der zweiten 45 Minuten, denn die Bärger starteten zielstrebiger. So wurden die Leitawiskicker dann auch folgerichtig belohnt. Julian Beck liess im Mittelfeld zwei Ragazer aussteigen und legte den Ball auf links zu Marco Neumann, dieser nahm denn Ball nicht sauber mit, traf aber dennoch sehenswert via Innenpfosten zum Ausgleich. Nun wollten die Bärger natürlich nachlegen und spielten weiter nach vorne. Doch nur sechs Minuten nach dem Ausgleich und in einer Drangphase des Gästeteams gingen die Ragazer wieder in Führung. Rici Maia schlug im Mittelfeld unglücklich über den Ball, Goalie Raffael Loosli und Verteidiger Dominik Bachmann behinderten sich gegenseitig und Matias Antunovic musste nur noch ins leere Tor einschieben. Von diesem Schock mochten sich die Bärger leider nicht mehr erholen. Zehn Minuten vor Schluss musste auch noch Cedric Chevalley mit einer gelb/roten Karte frühzeitig unter die Dusche. Nach zwei Siegen in Folge mussten die Bärger also den Platz wieder einmal als Verlierer verlassen. Es wäre in der zweiten Halbzeit deutlich mehr drin gewesen. In der Tabelle bleiben die Bärger dennoch in der Spitzengruppe und belegen aktuell den dritten Platz, allerdings schon mit fünf Punkten Rückstand auf Platz 1 und den FC Ems. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag zuhause der FC Sargans. Dann wollen die Männer um Trainer Thomas Beck mit einem Sieg zurück in die Erfolgsspur. Wie heisst es doch: Mund abwischen und weitermachen...

2019 (Kommentare: 0)

Einfach nur bitter ... Für das Bärger 2 wäre der 7. Spieltag beinahe perfekt gelaufen - leider aber nur beinahe. Gegen den Tabellenführer Montlingen reichte es am Ende nur zu einem 1:1-Unentschieden. Die Gäste erzielten den Ausgleich dabei in der 92. Minute praktisch mit der letzten Aktion. Dabei wäre der Bärger-Sieg alles andere als gestohlen gewesen. Die Kicker um Coach Gerster waren nämlich wie schon auswärts beim FC Diepoldsau-Schmitter von Beginn weg hellwach. Einen langen Abstoss von P. "das Wiesel" Schädler konnte Stürmer Beck dann in der 8. Minute auch gleich zur frühen Führung verwerten. In der Folge waren die Leitawis-Kicker das spielbestimmende Team, ohne sich jedoch 100-prozentige Chancen zu erarbeiten. Positiv: Jeder hängte sich voll rein, kämpfte und glaubte an den Sieg. Montlingen wurde nach dem Seitenwechsel, vor allem bei Standartsituationen, etwas gefährlicher. Der knappe Vorsprung schien aber nie wirklich in Gefahr. Es schien alles angerichtet für den wichtigen 1:0-Erfolg, mit dem man sich in der Tabelle im Spitzenkampf zurückgemeldet hätte. Doch es kam anders. Mit der letzten Aktion erzielte der FC Montlingen den unverdienten Ausgleich. Nach einem Eckball prallte die Kugel vorerst an die Latte. Mette die Kette versuchte anschliessend den Ball zu klären, traf ihn aber nicht richtig. Der anschliessende Schuss den Gegners prallte Mette dann ans Knie und kullerte irgendwie über die Linie ... bitter bitter. Die Gesichter der Spieler nach der Begegnung sprachen Bände. Während Montlingen das 1:1 feierte wie einen Sieg, zogen sich die Bärger mit gesenkten Köpfen zurück in die Kabine - ganz klar waren das zwei verlorene Punkte. Doch wie heisst es so schön: "Mund abwischen, weitertrainieren und dann das nächste Mal zuschlagen"!

2019 (Kommentare: 0)